Süddeutscher Verlag

Süddeutscher Verlag
Der Süddeutsche Verlag ist zugleich ein Münchner Traditionsunternehmen und ein modernes Medienhaus. Hervorgegangen aus dem Verlag der Süddeutschen Zeitung hat sich das Unternehmen seit seiner Gründung in der Nachkriegszeit zu einem der großen deutschen Medienhäuser entwickelt. Neben der Süddeutschen Zeitung gehören noch zahlreiche Unternehmen aus den Bereichen Fachinformationen, Regionalzeitungen, elektronische Medien, Technik und Dienstleistungen zum Süddeutschen Verlag.
Unternehmensleitbild
 
  • Kapital und Management sind getrennt.
  • Der Süddeutsche Verlag versteht sich als parteipolitisch und weltanschaulich ungebunden.
  • Er sieht es als seine Aufgabe an, zur Information und freien Meinungsbildung des einzelnen beizutragen und eine liberale und tolerante Grundhaltung zu fördern.
  • Ziel des verlegerischen Engagements ist es, einen wesentlichen Beitrag zu leisten für das Leben, das Arbeiten und die Selbstbestimmung des einzelnen in einer sozialverpflichteten, freiheitlich-demokratischen und marktwirtschaftlichen Gesellschaft.
  • Dieses Selbstverständnis leitet alle Aktivitäten auf dem Gebiet der Zeitungen und Zeitschriften, des Rundfunks und Fernsehens sowie anderer Dienstleistungen.
  • Die Produkte des Süddeutschen Verlages sollen sich durch hervorragende publizistische, gestalterische und technische Qualität und somit überdurchschnittlichen Kundennutzen auszeichnen.
Gesellschafter
Der Süddeutsche Verlag ist im Besitz einer Münchener Verlegerfamilie sowie der Südwestdeutschen Medien-Holding (SWMH). Die prozentualen Anteile:

  • Südwestdeutsche Medien Holding:      81,25%
  • Familienstamm Friedmann:                  18,75 %